Kirche

Zur Zeit wird die „Probeachse“ durch die Malerfirma erstellt – das Schließen der Risse, Reinigung der Flächen sowie Farbtöne und Verarbeitung werden vom Boden bis zur Decke auf etwa 4 m Breite „getestet“, ehe die Ausschreibung für die Gesamtausmalung erfolgt. 
Für Juni bis September ist die komplette Innenausmalung vorgesehen. Unsere Gottesdienstfeiern werden in dieser Zeit im Adventhaus, Kantstr. 37, stattfinden.

Das Elektro-Projekt liegt vor und ist in der Ausschreibung – Vorarbeiten dazu wie Verlegen von Leerrohren ist bereits in Eigenleistung erfolgt. Ebenso erfolgten Umbauten an Türen (Fluchtöffnung nach außen) in Eigenleistung. Auch werden Schadstellen am Putz schon beseitigt.

Umbauten unter der Orgelempore sollen firmenseitig ab Mai erfolgen – natürlich in Abstimmung mit der Nutzung der Kirche für Gottesdienstfeiern und Trauungen/Taufen bis zum Pfingstfest. Den Rückbau der Podeste und Schachtarbeiten für den Fußbodenneuaufbau wollen wir in Eigenleistung erbringen. Zugleich soll „Barrierefreiheit“ hergestellt werden – in der Kirche durch eine Rampe vom Schiff zum Altarraum, flacheren Schwellen und Überarbeitung des Fußbodens in der Turmhalle. Die notwendige Außenrampe ist Teil des Gesamtprojektes.

Ein ganz herzliches Danke den fleißigen Helfern!